Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Die erneuerte „Vilnius City Card“ – noch besser an die Bedürfnisse der Besucher von Vilnius angepasst

Vilnius City CardDas schon acht Jahre erfolgreich laufende Projekt „Vilnius City Card“ wird auch 2017 einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass die Gäste die Stadt Vilnius kennen lernen. Die „Vilnius City Card“ enthält einen integrierten Fahrausweis für öffentliche Verkehrsmittel, so dass die Touristen leicht und völlig kostenlos auch weiter vom Stadtzentrum entfernte Objekte erreichen können. Die partnerschaftlichen Angebote und das Rabattsystem für die Touristen helfen dabei, Antworten auf alle praktischen Fragen zu geben, die auftreten, wenn man zum ersten Mal die litauische Hauptstadt besucht. Das betrifft auch Ratschläge, welche Objekte, Ausstellungen und Stätten einen Besuch lohnen, wo man seine Freizeit verbringen, wo man die traditionelle litauische Gastfreundschaft erleben, wo man preisgünstig Souvenirs, Speisen und Unterhaltung bekommt.

Die Ausgabe 2017 der „Vilnius City Card“ bietet den Gästen der Stadt noch mehr kostenlose Angebote in Vilnius. Die Gäste der Stadt können kostenlos die staatlichen Museen besuchen (etwa 20 Objekte): die Gediminas-Burg. den Herrscherpalast, die Nationale Kunstgalerie, das Neue Arsenal, das Alte Arsenal, die Galerie für Angewandte Kunst, das Musik- und Kinomuseum, das Museum des Kirchenerbes, das Museum für die Opfer des Genozids, das Spielzeugmuseum, das Eisenbahnmuseum u. a. Außerdem können die Touristen mit der Karte kostenlos an den von den Stadtführern des  Tourismus-Informationszentrums durchgeführten Exkursionen durch die von der UNESCO geschützte Altstadt von Vilnius teilnehmen, die eine der größten Altstädte in Osteuropa ist. Die Karteninhaber erhalten außerdem mehr als 130 Rabattangebote für andere Exkursion durch Vilnius, für Museumsbesuche, für Konzertkarten, für den Besuch von Cafés und Restaurants und für den Kauf von Souvenirs. Ausschließliche Angebote mit der „Vilnius City Card“ gelten auch für die neuen Schneeschuhwanderungen, Ballonfahrten, Segway-Fahrten, Ruder- und Paddelbootfahrten sowie für zahlreiche weitere Vergnügungen und Erfahrungen in Vilnius und Umgebung.

An das diesjährige Projekt der „Vilnius City Card“ haben sich der Fernsehturm Vilnius und das dort befindliche Restaurant „Milchstraße“ angeschlossen, von wo aus sich ein hinreißender Ausblick auf Vilnius und seine Umgebung bis zu 50 km im Umkreis eröffnet. Ein weiterer neuer Projektteilnehmer, der erst kürzlich seine Pforten für Besucher öffnete, ist das Illusionsmuseum „Vilnil“, das die Karteninhaber dazu einlädt, alles einmal aus anderer Perspektive anzuschauen. Für die modeinteressierten Gäste von Vilnius bieten die Geschäfte „Adatytė“ („Kleine Nadel“), „Atsikeli ir varai“ („Aufstehen und los“), „Giedrius“, „Kaip Tu?“ („Wie geht es dir?“), „LT identity“ und viele andere spezielle Sonderangebote.

Die Gäste der Stadt, die 2016 die „Vilnius City Card“ benutzten, kamen aus mehr als 60 Ländern der Erde. Es freut uns besonders, dass die Karte und die damit verbundenen Vorzüge von Touristen aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Singapur, Bahrein und Indonesien genutzt wurde. Am häufigsten erwarben die Karte  Touristen aus Deutschland, Polen und Russland, gewöhnlicherweise in der Version für 72 Stunden.

Die Karte ist in allen Tourismus-Informationszentren in Vilnius.

2017 01 03