Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

GESCHENK FÜR KUNST-GOURMETS – MUSEUM VON SAMUEL BAK

SamuelBakHeute in einem Monat, Mitte November, öffnet in der Hauptstadt die Türen das Museum des berühmten litwakischen Malers Samuel Bak. An seinen Eröffnungsveranstaltungen wird Samuel Bak selbst teilnehmen, der aus den Vereinigten Staaten nach Vilnius kommt.

Das Museum von Samuel Bak wird in der Naugarduko Straße der Hauptstadt eingerichtet und wird als Niederlassung des Staatlichen Jüdischen Museums des Gaons von Vilnius fungieren. Dies wird das erste Museum auf der Welt sein, das nur dem Schaffen dieses Malers gewidmet wird.

  1. Bach ist im Jahre 1933 in Vilnius geboren, und seine erste Ausstellung mit Zeichnungen organisierte er im Alter von neun Jahren. Wie durch ein Wunder überlebte er die Nazibesatzungszeit, fand sich in dem Vertriebenenlager in Deutschland, später lebte er in Israel und Westeuropa. Im Jahre 1993 ließ sich der Künstler in den Vereinigten Staaten nieder, wo er seinen Schaffensweg fortsetzt.

Am Vorabend der Eröffnung des Museums wird S. Bak zum Ehrenbürger von Vilnius ernannt. Am Eröffnungstag wird der berühmte Maler an Litauen und dem Museum 54 seine Kunstwerke schenken, die von Vilniussern und Stadtgästen ab 17. November besichtigt werden können. In naher Zukunft plant das Museum, einen zweiten Ausstellungsraum und ein Bildungszentrum zu eröffnen.

Laut Samuel Bak nimmt Vilnius einen besonderen Platz in seinem Leben und in seinem Schaffen ein.

„Meine Heimatstadt ist für immer in meiner Seele eingeprägt. Vilnius, Jerusalem Litauens, war ein wichtiges jüdisches Kulturzentrum, eine Quelle des litwakischen Stolzes. Die Tatsache, dass ich zum Teil der Kulturkarte meiner Heimatstadt werde, ist mir besonders wichtig“, sagt er.

S. Bak wird in Vilnius eine Woche verbringen. Er wird in den Veranstaltungen der Museumseröffnung sowie in der Zeremonie der Verleihung von Regalien des Ehrenbürgers von Vilnius im Rathaus Vilnius teilnehmen, sich mit den Journalisten und der Öffentlichkeit treffen, einen Malereiunterricht „masterclass“ für Kunststudierende leiten. Der Künstler wird während seines Aufenthalts von seiner Frau Heidy Josee, Töchtern und Enkeln begleitet.

2017 10 18