Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

In Vilnius startet die Rollermiete: die Geschwindigkeit wurde genannt

Ab Dienstag bietet Vilnius eine neue Dienstleistung an – die Rollermiete: mieten und teilen!

Die Neuigkeit stellt mit den ersten 100 Rollern das Unternehmen „CityBee“ vor, das in der Stadt erfolgreich die Dienstleistung der Automiete entwickelt, Die Stadtverwaltung Vilnius hat früher bekannt gegeben, dass auch andere Unternehmen mit bekannten Markennamen, solche wie „Flach“, „MyScoote“, „Swop“, „Unicom Scooters“ ebenfalls vorhaben, diese Dienstleistung anzubieten. Die Rollermiete funktioniert nach dem „free-float“ Prinzip, d.h. durch mobile Programme, die es ermöglichen, den Roller an einer Stelle zu nehmen und an einer anderen abzustellen. Die Roller werden die eingebauten Sensoren haben, die die Information über den Standort oder eine Panne vom Gerät direkt an die Mietstation leiten.

Laut den Verkehrsregeln gleichen die Roller den Fahrrädern. Mit den Rollern darf man auf den Radbahnen fahren.Im Fall, dass es die nicht gibt, fährt man auf dem Gehweg bzw. auf der Straße. Die Vermieter sehen die Miete an alle Erwachsenen ab 18 Jahren vor. Der Führerschein ist nicht obligatorisch. Mit einem voll geladenen Roller kann man bis 45 km weit fahren und dabei die Geschwindigkeit bis 25 km/st entwickeln.

Source: Baltic News Service

2019 04 16