Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Vilnius gehört den Modernisten

oro-balionai-Vilnius

Wenn Sie denken, Sie haben schon alles gesehen, werden Sie im Museum oder in einer Aufführung der modernen Kunst angenehm überrascht sein. Von den Hauptstädten der baltischen Staaten wächst Vilnius am schnellsten – hier fühlen sich berühmte moderne Künstler wie zu Hause und die Kultur nimmt hier einen wichtigen Platz ein. Ein neues Museum und eine neue Saison der Aufführungen warten auf Sie.

Besuchen Sie das Museum der modernen Kunst

Besuchen Sie das Museum Mo, das neueste Museum der modernen Kunst in Litauen. Hier finden Sie eine Kollektion aus mehr als 4000 Werken der modernen ausländischen und litauischen Künstler, die von Danguolė und Viktoras Butkai zusammengetragen wurde. Das Gebäude des Museums ist ein Kunstwerk von Daniel Libeskind, inspiriert vom historischen Tor in Vilnius. Die Eröffnung des Museums findet am 18. Oktober statt.

Nur wenige Straßen vom Museum Mo entfernt befinden sich das Zentrum der modernen Kunst, das größte Gebäude der modernen Kunst in den baltischen Ländern, das Baltische Triennale-Haus. Hier sorgen regelmäßig wechselnde Ausstellungen für Überraschung, und im „Fluxus-Kabinett“ von Jurgis Mačiūnas werden die wichtigsten Werke der Künstler dieser Bewegung aufbewahrt. Sie können es jeden Mittwoch um 17 Uhr kostenfrei mit einer Führung besichtigen.

Um das Erbe der litauischen Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert besser zu verstehen, besuchen Sie die Nationale Kunstgalerie. Momentan finden Sie hier die Ausstellung des litauischen Designjahrhunderts, auf der es Alles von Stühlen bis zum Computer „Rūta101“ zu sehen gibt. In anderen Sälen finden Sie eine ausführliche Ausstellung der Werke der modernen und gegenwärtigen litauischen Künstler.

Sehen Sie sich die Aufführung an

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, sich während des Internationalen Festivals „Sirenos“ in Vilnius vom 27. September bis 30. Oktober die berühmtesten und interessantesten Aufführungen der europäischen Theater anzusehen. Das seit vierzehn Jahren jährlich stattfindende Festival stellt besondere Talente vor, die am aktivsten und interessantesten auf die ständig wechselnde Realität des gegenwärtigen Lebens reagieren.

Sehen Sie sich eine Aufführung des berühmten litauischen Regisseurs Oskaras Koršunovas im Nationalen Dramatheater an. Dieser Regisseur hat mehr als 30 Auszeichnungen erhalten und ist ein echter Meister des modernen Theaters. In seinen Händen verwandelt sich sogar der klassische „Tartuffe“ ganz einfach in einen Helden der heutigen Zeite.

Vilnius ist auch ein Zuhause für die moderne Oper, wo unter einem Dach junge litauische Talente zusammen an eindrucksvollen Aufführungen arbeiten. Die Regisseurin Dalia Ibelhauptaitė und die Oper der Stadt Vilnius interpretieren auf moderne Weise die klassischen Opern. Eugen Onegin singt die Arien im Sportanzug in einer sowjetischen Kommunalwohnung? Sehen Sie sich an, wie das geht – vom 25. bis 28. Oktober im Kongresspalast Vilnius.

Sprechen Sie die Skulpturen an

Suchen Sie auf den Podesten von 15 Skulpturen in der Stadt nach kleinen blauen Tafeln mit dem Hinweis „Sprechende Skulpturen“. Sprechen Sie den Großfürsten Gediminas, den Engel des Stadtviertels Užupis oder Frank Zappa an. Was sehen sie alle, während sie an einer Stelle stehen? Sie brauchen nur ein Smartphone, um wirklich spannende Geschichten zu hören.

Entdecken Sie das neueste Obdach der modernen Kunst „Sapiegos Tech Park“. In der Umgebung von Gewerbe und Jungunternehmen sind neben den historischen Bauten aus dem 19. Jahrhundert riesengroße Skulpturen von Donatas Jankauskas-Duonis entstanden, welche die Evolution des Menschen analysieren. Alles zeugt davon, dass dies nur der Beginn ist.

Vergessen Sie nicht, einige Stunden in Užupis, dem modernsten Viertel der Stadt, zu verbringen.

Wenn Sie müde werden, suchen Sie nach einem stilvollen Café in Vilnius, um eine Tasse Kaffee zu trinken.