Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Die Bastei der Wehrmauer von Vilnius

+370 5 261 2149
Bokšto g. 20 / Subačiaus g. 18

II–VII 10.00 – 18.00

Erwachsene 4 EUR

Kostenlos mit Vilnius City Card

Die Bastei der Wehrmauer von Vilnius

Als von außen Feinde drohten hat der litauische Großfürst Alexander (1492–1506) der Bitte der Bewohner von Vilnius stattgegeben und mit dem Privileg von 1503 den Bau der Wehrmauer genehmigt. In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde die Wehrmauer verstärkt und auf dem Berg des Turmes die Bastei gebaut: ein Fortifikationsbau aus dem Erdreich und Mauer mit der Schutzfunktion, bestehend aus einem Turm, dem Artillerie-Teil und einem sie beide verbindenden Tunnel. Die Wehrmauer der Stadt samt Bastei wurden während des Krieges 1654-1667 mit dem Fürstentum Moskau stark beschädigt. Im Laufe der Zeit verlor die Bastei ihre Funktion. 1753 war sie noch in der Stadtkarte von Vilnius, die von Johann Georg Maximilian von Fürstenhof erstellt wurde, eingezeichnet. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das Gebiet um die Bastei zum Müllhaufen der Stadt, die Graben und Mauern wurden mit Erde zugeschüttet. Nach der Durchführung der Forschungs- und Wiederaufbauarbeiten in den Siebzigern und Achtzigern des 20. Jahrhunderts wurde 1989 in der Bastei das Museum eröffnet.

Feiertage

Sie könnten auch interessiert sein an