Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Bernardinų-Garten

Maironio g.

I – VII 7:00 – 22:00

Für die Kinder

Bernardinų-Garten

Direkt im Zentrum von Vilnius, zwischen dem Gediminas-Berg, dem Fluss Vilnelė und dem Bernhardinerkloster liegt der garten von Bernardinai (Sereikiškių-Park). Nach den Rekonstruktionsarbeiten, die über ein Jahr dauerten, sieht der in Anlehnung an das Projekt des Malers Vladislovas Strausas erneuerte Garten nun wie ein authentischer Park aus dem XIX Jahrhundert aus.

Der Park hat seinen historischen Namen – der Garten von Bernardinai zurückerhalten, da den Historikern zufolge, auf dem größten Teil des Parkterritoriums ein paar Jahrhunderte lang der Garten eingerichtet war, der den Bernardiner Mönchen gehörte. Als Erinnerung daran wurde eine Exposition des Mönchgartens mit Heil-, Gewürz-, Ess- und Teekräutern geschaffen. In dem Park kann man die wiederhergestellten alten Parkelemente besichtigen: Blumeninseln, einen Teich, den Hügel von Belvederis, den zentralen Platz, entlang des Flusses von Vilnele spazieren gehen, an den historischen Plätzen eingerichtete Fontänen bewundern, eine Fontäne hat eine musikalische Begleitung. Im Park gibt es darüber hinaus einen Rosengarten und Kinderspielplätze.

Die Parkanlage ist etwas Besonderes, es ist eine botanische Exposition, die zur Verewigung eines der größten botanischen Gärten in ganz Osteuropa, den es hier im XVIII Jh. gab, dient. In der Exposition werden Sie einen Ginkgobaum, den gelben Hartriegel, die kanadische Douglasie, den schwarzen Kieferbaum und die drei ältesten Eichen von Vilnius bewundern können.

Der Park ist für die Besucher täglich von 7 – 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist gebührenfrei