Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Kalnų-Park

T. Kosciuškos g.

00:00 – 24:00

Kalnų-Park

Der Kalnų-Park liegt im Zentrum von Vilnius. Am besten kommen Sie zum Park von der T. Kosciuškos-Straße. Den Berg hochgehend, gelangen Sie zu einer Konzertbühne. Im Sommer finden auf dieser Bühne unterschiedliche Konzerte und Feste statt. Das Territorium des Parks grenzt an Užupis (Krivių-Str.) und an die Vilnelė. Der Kalnų-Park besteht aus einigen Bergen. Der bekannteste von ihnen ist der „Berg der Drei Kreuze“. Es heißt in der Legende, dass die Heiden ehemals sieben Franziskaner auf dem Berg zu Tode gefoltert haben. Die Franziskaner seien an Kreuze angenagelt und in den Fluss geworfen worden. Heute steht auf diesem Berg das vom Architekten und Bildhauer A. Vivulskis gebaute Denkmal der „Drei Kreuze“. Der „Tischberg“ bekam seinen Namen wegen seiner Form. Sein Gipfel ist eben wie ein Tisch. Der Berg ist die bekannte Grabstätte des Fürsten Gediminas. Auf diesem Berg sammeln sich nicht nur jene, die das Stadtpanorama bewundern wollen, sondern auch die Mitglieder baltischer Religionsgemeinden, die am heidnischen Opferfeuer ihre Feste feiern. Der „Bekešo-Berg“ erhielt seinen Namen, als im Jahre 1580 auf dem Berg einer der bekanntesten damaligen Feldherren des litauisch-polnischen Staates, Kasparas Bekešas, beigesetzt wurde.