Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Literatų Straße

Es wird angenommen, dass diese Straße ihren Namen erst in der ersten Hälfte des 19. Jh. zu Ehren des hier lebenden Adomas Mickevičius erhalten hat. Am Anfang der Literatų Straße wohnte der Dichter Adomas Mickevičius, wovon drei Gedenktafeln am Haus zeugen – je eine in litauischer, russischer und polnischer Sprache.

Seit 2008 gibt es in einer Gruppe von Künstlern die Idee, die Straße zu renovieren und sie mit Kunstobjekten zu schmücken, die mit Schriftstellern in Beziehung stehen. In der Straße wurde feierlich eine Wand enthüllt, auf der Künstler verschiedener Kunstrichtungen im Laufe von zwei Jahren Platten u. a. aus Metall, Holz und Glas sowie andere kleine Objekte für die Schriftsteller anbrachten.

In der Literatų Straße gibt es ein Zentrum moderner Kunst (Literatų Str. 8), www.mmcentras.lt.