Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Die „Neustadt“ (Naujamiestis)

K. Kalinausko g.

Die „Neustadt“ (Naujamiestis)

Die Initiatoren der im Jahr 2010 begonnenen Bewegung „Revolution der Neustadt“ stellten sich ein ambitioniertes Ziel: die Umwandlung des ehemaligen Industriegebietes in ein Kulturzentrum der Stadt. Gemeinschaftlich hoffen die darauf eingestimmten Menschen, dass die Neustadt der beste Platz zum Leben, Wirken und Freuen ist. Den Initiatoren der Idee zufolge sind in der Neustadt schon Veränderungen sichtbar: Umwandlung einer in diesem Stadtbezirk vorhandenen Haltestelle des Öffentlichen Nahverkehrs, eine der kleineren Straßen erscheint als eine in Goldfarben glitzernde Glockenallee und eine speziell zusammengestellte Landkarte.

Auf dieser Karte sind 20 Stellen markiert, die – so behaupten die Vertreter der „Revolution der Neustadt“ – einzigartig und der Aufmerksamkeit der Stadtbewohner wert sind. Dazu zählen das neue Stadtpanorama von Vilnius, das weltweit erste Frank-Zappa-Denkmal, das Vilniuser Design-Viertel, der beste Platz, den Sonnenaufgang in Vilnius zu sehen, sowie der älteste und größte Blumenmarkt der Stadt u. a.

Informationen www.newtownrevolution.lt