Siekdami užtikrinti efektyvesnį interneto svetainės veikimą, naudojame slapukus. Tęsdami naršymą interneto svetainėje sutinkate, kad Jūsų kompiuteryje būtų įrašomi slapukai.

Universität Vilnius

+370 5 268 7298
Universiteto g. 3

03–10 I–VI 9–18, 11–04 I–VI 9.30–17.30

Universität Vilnius

Die Universität Vilnius ist eine der ältesten Universitäten in Osteuropa. Die Universität wurde zur Zeit der Verbreitung der Reformationsbewegung in Litauen gegründet, als Jesuitenmönche nach Litauen zum Kampf gegen die Reformation eingeladen wurden. Die Mönche des Jesuitenordens nahmen in kürzester Zeit das Bildungswesen in ihre Hände. Im Jahre 1569 hatten sie ein Kollegium und im Jahre 1579 die Universität gegründet.

Die Universitätsanlage hat ihre Form im Laufe mehrerer Jahrhunderte erhalten. Sie setzt sich daher aus Bauten der Gotik-, Renaissance-, des Barocks- und der klassizistischen Architektur zusammen. Die Architektur des mittelalterlichen Ensembles steht im Kontrast zu der fröhlichen, studentischen Atmosphäre. Dreizehn Innenhöfe, Arkaden und Galerien erleihen der Universitätsanlage Farbigkeit. Die Innenhöfe tragen die Namen von berühmten Zöglingen und Professoren der Universität. Gedenktafeln im Großen Hof erinnern an diese Persönlichkeiten.

Heute hat die Universität Vilnius 12 Fakultäten. An ihr studieren ca. 23000 Studenten. Im alten Palast der Universität befinden sich die Verwaltung und drei Fakultäten: Geschichte, Philologie und Philosophie. Hier ist auch die im Jahre 1570 gegründete Bibliothek untergebracht. In der Bibliothek werden über 5 Millionen Druckschriften und alte Handschriften aufbewahrt. Darunter auch eines von zweien in der Welt bekannten Exemplaren des ersten litauischen Buches „Katechismus von Martynas Mažvydas“.

Die königliche Familie Belgiens, der Prinz Charles von Wales, die Ehefrau des Präsidenten der Vereinigten Staaten, Laura Bush, Papst Johannes Paul II., das tibetische geistliche Oberhaupt Dalai Lama u.a. besuchten die Bibliothek.

Eintrittspreise zum Ensemble (Innenhöfe und die Kirche): 1,5 EUR. Öffnungszeiten: März – Okt.: Mo.-Sa., 9.00-18.00 Uhr; Nov. – April: Mo.-Sa., 9.30-17.30 Uhr.

Wer das Ensemble der Universitätsgebäude von Vilnius und die Bibliothek näher kennen lernen will, kann an einer Führung in Litauisch, Englisch,  Russisch und Polnisch (werktags, von 9.00 bis 15.00 Uhr) teilnehmen. Dazu ist vorher ein elektronisches Antragsformular (www.biblioteka.vu.lt/en/services/guided-tours) ausfüllen oder die Abteilung für Kommunikation und Informatik (Tel.: +370 5 268 7103) zu kontaktieren. Mehr Auskunft über das Ensemble der Universität Vilnius und die historischen Säle der Bibliothek finden Sie unter: www.eparodos.mb.vu.lt/kiemeliai/.

 

Das einzigartige Panorama der Stadt Vilnius kann nun vom höchsten Gebäude der Altstadt, dem Glockenturm der St. Johanniskirche bewundert werden. Hat man die 193 authentischen Holztreppenstufen bewältigt, eröffnet sich vor einem ein atemberaubender Blick aus der Vogelperspektive auf die Altstadt und die umliegenden Stadtteile von Vilnius. Der historische Glockenturm verfügt auch über einen modernen Aufzug, der die Besucher auf die in 45 Meter Höhe gelegene Plattform befördert.

Ein weiterer Anziehungspunkt für die Besucher ist ein foucaultsches Pendel, das die Erdrotation nachweist. Der Aufhängepunkt des Pendels ist im ersten Stock des Glockenturms angebracht. Von einem extra dafür bestimmten Podest aus kann man verfolgen, wie das Pendel schwingt und der an einem dünnen Drahtseil hängende mehrere zehn Kilo schwere runde Pendelkörper sich im Kreis über einer marmornen Zifferblattgrundlage bewegt. Im Laufe des Tages ändert der schwingende Pendelkörper seine Position, was als Nachweis für die Erdrotation gilt.

Der Glockenturm ist entweder über die Šv. Jonų Straße oder den großen Innenhof der Universität zu erreichen. Möchte man aber auch in andere Innenhöfe des architektonischen Ensembles der Universität einen Blick werfen, dann kostet das 1,5 EUR zusätzlich. Eintrittspreise zum Glockenturm: 3 EUR. Der Glockenturm steht Montags bis Samstags von 11 bis 19 Uhr den Besuchern offen.

Sie könnten auch interessiert sein an